Inizia a leggere

Achterbahn oder Zettels Auferstehung: Familiensaga und kuriose Geschichten aus der Celler Neustadt

Valutazioni:
305 pagine3 ore

Sintesi

Familiensaga der Familien Braul, Meier, Hausdorf.
Über mehr als 500 Jahre Landwirts-Tradition verfügt die Celler Familie Braul. Mein Großvater, der Braunschweiger Totenkopf-Husar, Friedrich Braul wird im 1. Weltkrieg, direkt vor der Ardennen-Offensive, in ein gefährliches Himmelfahrtskommando geschickt.
Danach entwickelt sich ein kameradschaftlicher Kontakt zum Generalmajor Herzog Ernst-August zu Braunschweig-Lüneburg.

Mein Vater Franz Meier kam im 2. Weltkrieg durch halb Europa. Er hatte Glück und überlebte. Die Rote Armee überrollte die deutschen Truppen, sodass Vater sich mit 3 Kameraden, in nächtlichen Gewaltmärschen, durch die feindlichen Linien mogeln musste. Das erwies sich als sehr entbehrungsreich und brandgefährlich.
Bis zur bitteren Vertreibung lebten die Familien Meier und Hausdorf über mehrere Jahrhunderte im Sudetenland.

Als Kind erlebte ich hautnah den Wiederaufbau und die allgemeine Aufbruchsstimmung. Flüchtlinge, argwöhnisch beäugt, hatten es besonders schwer, jedoch mit Einsatz und Bravour gelang die Integration.
Mit lustigen Kindergeschichten und witzigen Erlebnissen zeigt dieses Buch auch eine heitere und locker unterhaltsame Seite.

Niedersachsen ist untrennbar verbunden mit dem Schützen-wesen. Unsere Familie ist nachweislich seit 9 Generationen im Celler Schützen-wesen aktiv. Somit ist für mich unabdingbar,
über die Schützengesellschaft Neustadt-Altenhäusen und die
"Fünf Vereinigten Schützengesellschaften" zu berichten. Kuriose Ereignisse zur Schützenfest-Zeit zwingen förmlich zum Schmunzeln!

Diese Buch ist ein kleines Spiegelbild des 20. Jahrhunderts.

Leggi sull'app mobile di Scribd

Scarica l'app mobile gratuita di Scribd per leggere sempre e ovunque.